Institut für Verbraucherinformatik an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zum 1. Januar 2021 wurde das Institut für Verbraucherinformatik (IVI) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gegründet. Das IVI unterstützt die Lehre und Forschung am Fachbereich. Dafür vermittelt und erforscht es Ansätze zur Förderung von digitaler Souveränität, Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung des Alltags der Menschen.

Die Verbraucherinformatik versteht sich als Teilgebiet der Verbraucherwissenschaft und als Nachbargebiet der Wirtschaftsinformatik. Ihre Lehr- und Forschungsschwerpunkte legen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschungsgruppe Verbraucherinformatik auf Themen wie „digitaler Konsum & Consumer Experience“, „Konsumenten-Informationssysteme & Consumer Analytics“, „Digitale Souveränität & Cyber-Security“, sowie „nachhaltiger Konsum“. Konkrete Forschungsfelder sind dabei „Mobilitätsansätze und multimodale Verkehrskonzepte“, „Digitale Trends rund um Ernährung und Gesundheit“, „Smart Home und Haushaltsdigitalisierung“, „Vorsorge Finanz-Management“ und „Shopping und Procurement“.

Ziel des Instituts ist es, die oft fragmentierten Forschungsarbeiten verschiedener Fachdisziplinen in der Lehre zusammenzuführen, die nationale und internationale Sichtbarkeit des Themas zu fördern sowie insbesondere auch das Thema IT-Security-Management weiter in der Hochschullehre zu verankern. Zudem wird durch die Einrichtung des Instituts die Kooperation mit der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht der Universität Siegen weiter gefestigt. Die enge Zusammenarbeit und der enge Austausch mit der Universität Siegen im Bereich Verbraucherinformatik hat in den letzten Jahren bereits viele international publizierte Forschungsarbeiten sowie mit u.a. Daryoush Vaziri und Christina Pakusch erfolgreich abgeschlossene Promotionen hervorgebracht.

Die Professoren Dirk Schreiber, Alexander Boden und Gunnar Stevens leiten das Institut für Verbraucherinformatik gemeinsam. Die Geschäftsführung übernimmt Dr. Christina Pakusch.