Forschung zum Mitmachen: Studie „Digitale Spuren in Potsdam“

Die Mobilitätsstudie „Digitale Spuren in Potsdam“ im Projekt MaaS L.A.B.S. leistet einen wichtigen Beitrag, Erkenntnisse über das Bewegungsverhalten der Menschen in und um Bornstedt zu erlangen und daraus Rückschlüsse für zukunftsfähige Mobilitätslösungen zu ziehen. Die Studie wird von der Fachhochschule Potsdam in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt durchgeführt. Finanziell gefördert wird sie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Mit unserem Forschungsprojekt „MaaS L.A.B.S.“ wollen wir einen Beitrag zur Verbesserung der Mobilität in Potsdam Bornstedt leisten. Dafür soll eine App entwickelt werden, über die der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), sowie neue Car-, Bike- und Ridesharing-Angebote flexibel und bedarfsorientiert gebucht und abgerechnet werden können. So sollen emissionsärmere Verkehrsformen noch attraktiver werden.

Um für Potsdam passgenaue und zukunftsfähige Mobilitätslösungen entwickeln zu können, ist eine rege Teilnahme an der Studie von großer Bedeutung. Werden Sie Teil der Verkehrswende und laden Sie gerne Freunde und Bekannte dazu ein, sich ebenfalls an der Studie zu beteiligen.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.maas4.de/